Teufelshöhle

Logo Deutscher Heilstollenverband

Heilstollentherapie

Die Teufelshöhle ist Mitglied im Deutschen Heilstollenverband. Alle wichtigen Informationen zum Ablauf der Heilstollentherapie in der Teufelshöhle erhalten Sie hier.„Heilsame Atemkur im Schoß der Erde“Heilanzeigen: Asthma bronchiale - chronische Bronchitis - Heuschnupfen - Keuchhusten - Keuchhustenr …mehr

Die Erschließung der Teufelshöhle

Der heutige Zugangsbereich der Teufelshöhle ist den Einheimischen schon seit Jahrhunderten als Teufelsloch bekannt. Obwohl sehr viel Knochenmaterialien, anderes organisches Material und vielfältige Formen von Tropfsteinen gefunden wurden, schenkten Höhlenforscher dem damals 85 Meter tiefen Teufelsloch kaum Beachtung. Zum ersten Mal wurde es vom Bamberger Geschichtsschreiber Joseph Heller im Jahr 1829 erwähnt, woraufhin die Höhle bekannter wurde und zunehmend von Touristen besucht wurde.
Trotzdem wurde dem benachbarten Kleinen Teufelsloch mehr Beachtung geschenkt. 1876 wurde dort Geschossspitze aus Hornstein entdeckt.
Im Jahre 1901 wurde durch Adalbert Neischl die erste Vermessung durchgeführt und ein erster Höhlenplan ausgefertigt. Der Tropfsteinschmuck war damals schon größtenteils zerstört und das meiste Knochenmaterial entfernt.

Bis 1922 waren sich alle erfahrenen Speläologen darin einig, dass das Teufelsloch keine Fortsetzung hinter der Abschlusswand hatte. Hans Brand hingegen vermutete, dass das Teufelsloch durch fließendes Wasser entstanden sei und sich hinter dem Versturz das alte Flussbett befinden müsse, was sich jedoch als Irrtum herausstellte. Im Oktober 1922 grub Brand mit Unterstützung der Stadt Pottenstein und einem privaten Geldgeber erfolgreich nach einer Erweiterung der Höhle. Nach neun Metern fand er den natürlichen Verlauf der Höhle und stellte fest, dass die Höhle viel größer als erwartet war. Anhand von Untersuchungen konnten weitere Hohlräume gefunden werden. Mit der Zeit zeigte sich, dass die Höhle aus drei Stockwerken besteht. Mit Hilfe von Sprengungen konnten bestehende Schichtfugen und Störungslinien so weit geöffnet werden, dass eine Bekletterung möglich wurde. Im weiteren Verlauf dieser ersten Erschließung wurde teilweise 100 Meter lange Verbindungsgänge begehbar gemacht. Die dabei entdeckten Hohlräume übertrafen sämtliche Erwartungen, was die Ausstattung mit Tropfsteinen betraf.
Hunte aus der Zeit der ErschließungKonnten die bisherigen Erschließungsarbeiten größtenteils von Hand getätigt werden, wurde später eine zweite Erschließung durchgeführt bei der unter anderem Kompressoren und Bohrhämmer zum Einsatz kamen. Hier ging es hauptsächlich um die Anbindung und Begehbarkeit des Barbarossadoms, des heute wohl schönsten und berühmtesten Raumes in der Teufelshöhle.

Am Pfingstfeiertag des Jahres 1931 konnte das mittlerweile etwa 1.500 Meter erschlossene und über mehrere Etagen verlaufende Höhlensystem der Allgemeinheit zur Besichtigung freigegeben werden.

Die Entstehung der Teufelshöhle

Wenn man die Teufelshöhle Pottenstein genauer betrachtet, gibt es eigentlich nur eine Sache, die die Teufelshöhle mit den anderen 1.000 Höhlen in der Fränkischen Schweiz gemeinsam hat: Ihre Entstehung 

Um ihre Entstehung zu verstehen, müssen wir in der Geschichte unseres Planeten weit zurückreisen. Um etwa 150 Millionen Jahre um genau zu sein. Damals war die komplette Fränkische Schweiz - so wie auch der Rest Süddeutschlands - von einem flachen Meer bedeckt. Im sogenannten Weißen Jura lagerten sich Kalk und Sedimente am Meeresboden ab und bildeten dadurch unsere einzigartige Landschaft. Durch Hebungen der europäischen Kontinentalplatte floss das Wasser nach und nach ab und legte die beeindruckenden Konturen frei, die unsere Region heute prägen.

Die Teufelshöhle selbst enstand etwa in den letzten 2,5 Millionen Jahren. Die durch Verwerfungen entstandenen Klüfte und Spalten waren vollständig mit kohlensäurehaltigem Grundwasser ausgefüllt, welches in der Lage war Kalk und Dolomitgestein aufzulösen. In der Folge laugte das Wasser die Klüfte und Spalten aus und es entstanden große Hohlräume. Durch das Vertiefen des vorgelagerten Weihersbachtales sank der Grundwasserspiegel so weit ab, dass die Hohlräume der Höhle zum größten Teil trocken gelegt wurden. Erst jetzt setzten Raumerweiterung und Tropfsteinbildung durch kohlensäurehaltiges, von oben eindringendes Regenwasser ein und gestaltete die Höhle so, wie wir sie heute kennen. Die Verkarstungsphase dieser sogenannten Sekundärhöhle (die Höhle entsteht erst lange nach der Gesteinsbildung) hält auch bis heute noch an!

Die Entstehung

Die Tropfsteine der Teufelshöhle entstehen nach einem ähnlichem Prinzip.
Durch feinste Risse dringt Regenwasser in den Fels ein, löst im Dolomitgestein Calcium und Magnesiumcarbonat (Kalk) und baut diese an anderer Stelle als Tropfstein wieder auf. Dieser Bildungsprozess geht in der Teufelshöhle mit einem Millimeter in 13 Jahren nur sehr langsam vonstatten.

In der Teufelshöhle bildeten sich mit der Zeit von der Decke herabhängende Stalaktiten, vom Boden aufsteigende Stalagmiten und auch zusammengewachsene säulenartige Stalagnaten.
Außerdem finden sich noch zahlreichen Sinterröhrchen und auch Sinterfahnen wie etwa der gewaltige Barbarossabart.

Stellenangebote

Aushilfskräfte gesucht!

Der Zweckverband Teufelshöhle sucht zuverlässige Studentinnen / Studenten oder Rentner, die Interesse an einer Tätigkeit als Aushilfskraft im Führungsbetrieb haben.

Weitere Informationen:

Zweckverband Teufelshöhle, Herr Thiem-Förster / Herr Deinlein, Forchheimer Str. 1, 91278 Pottenstein, Tel. 09243/70819, Mail: info@teufelshoehle.de

Winteröffnungszeiten

 Ab Montag, 6.November gelten wieder die Winteröffnungszeiten. Führungen sind immer sonntags (außer am 24.12.17) von 11.00 bis 15.00. Führungen außerhalb der Öffnungzeiten für Gruppen auf Anfrage jederzeit (09243/208 oder info@teufelshoehle.de).    …mehr

Kulturtermine 2018

Kabarett / Konzerte / Kindertheater 2018

Jubiläumssaison (25 Jahre "Kultur in der Teufelshöhle") - Programm hier downloaden

Auch 2018 bietet die Kulisse der Teufelshöhle wieder die verschiedensten Veranstaltungen für groß und klein.

KULTUR IN DER TEUFELSHÖHLE

26.Mai. 2018 - Kabarett -                                                                             

TBC

Aller Unfug ist schwer 

TBCGuter Unfug hat einen Namen: TBC! Während blutige Amateure wie Markus Söder, Sigmar Gabriel und die AfD billigen Unfug produzieren, kommt beim Totalen Bamberger Cabaret nur geprüfter Qualitätsquatsch auf die Bühne. Als Retter des Abend-, Morgen- und Nachmittaglandes verbreiten die drei Spaßprediger Georg Koeniger, Michael A. Tomis und Florian Hoffmann die Lehren des einzig wahren Unfugs: Sie besorgen es besorgten Bürgern, erklären das Schäufele zum Weltkulturerbe und treten Despoten wie Erdogan, Seehofer und Heidi Klum mal kräftig in den Hintern, anstatt in selbigen zu kriechen. Vertrauen Sie bei Blödsinn nicht auf irgendwen – vertrauen Sie auf die Unfugsprofis von TBC! Denn wer Unfug sät, wird Beifallsstürme ernten. VVK 18,- / AK 20,-

 

16. Juni 2018 - Konzert -              

Coloured Black

Jazz, Swing, Pop und Musical

Coloured Black

 

Coloured Black hat sich den Ruf eines innovativen und begeisternden Konzertchors erarbeitet und ist weit über die oberfränkischen Grenzen bekannt. Auszüge aus Musicals und Lieder aus den Bereichen Jazz, Pop und Rock sowie Choräle mit deutschen Texten und vieles mehr schafften ein abwechslungsreiches Programm. VVK 14, - / AK 16,-

 

 

14. Juli 2018 - Konzert-                 

Dieter Köhnlein                         

Jazz unplugged

Dieter Köhnlein und BandPowerplay, lyrische Stimmungen und freie Improvisation verspricht Dieter Köhnlein mit seinem hervorragenden Quartett. Die Musik des Quartetts bewegt sich zwischen sperrigem Blues und quirligem Latin Jazz, zickigem Neo Bebop und subtilen Balladen. Der Klang der Gruppe wird gleichermaßen geprägt von Powerplay, lyrischem Spiel und freien Passagen. Die Kompositionen sind in der Sprache des modernen Jazz geschrieben. In seinem Quartett hat er mit Hubert Winter (Saxophone), Rudi Engel (Kontrabass), Matthias Rosenbauer (Schlagzeug) einige der profiliertesten Vertreter des Jazz in Bayern vereint. VVK 14, - / AK 16,-

 

 

08.September 2018 - Kabarett                                                                       

Rena Schwarz 

Lass uns Freunde bleiben

Rena Schwarz

 

Warum trennen wir uns? Mit einer ordentlichen Portion Selbstironie geht es von der Ursachensuche über Stuhlkreis-Erfahrungen bis zu den Trennungstipps der Kanzlerin. Wenn niveauvolle Alltagssatire & dunkelgrauer Humor aufeinander prallen, erleben Sie den saukomischen & mentalen Seiltanz zwischen Depression & Allmachtsphantasien! Nach dieserVorstellung wird sich Ihr Leben verändern. Sie werden nach Hause gehen und sich mit den Worten trösten:Trennungen waren noch nie so lustig!! VVK 14, - / AK 16,-

 

 

15. September 2018 - Blasmusik-Konzert -

Juramusikanten

Musik voller Schwung und Leidenschaft

JuramusikantenSeit nunmehr 45 Jahren begeistern die Juramusikanten unter der Leitung von Norbert Lodes ihr Publikum mit ihrer Musik. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Ihres unverwechselbaren Sounds haben Sie sich weit über das Frankenland hinaus einen Namen in der musikalischen Landschaft gemacht. Fränkische und böhmisch-mährische Blasmusik wird ebenso unverkennbar wie Hits aus der Schlagerszene oder Big-Band-Musik interpretiert. So können sich die Zuhörer auf ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Konzert in der Teufelshöhle freuen. Norbert Lodes und seine Juramusikanten beenden die diesjährige Spielsaison mit einem klanglichen Leckerbissen. VVK 14, - / AK 16,-

 

 

 

 

 

KINDERKULTUR IN DER TEUFELSHÖHLE

1. Juni 2018 - Erzählung, Schauspiel und Figurentheater

Theater Regenbogen

Die Schatzinsel

Die Schatzinsel

 

Kapitän Hansen unternimmt mit seiner kleinen Nichte Sirin eine Seefahrt auf seinem alten Kutter. Sirin ist ein wenig ängstlich und verkriecht sich lieber unter Deck mit ihren Büchern. Denn lesen kann sie schon. Anders als Kalle, ihr bester Freund, der ist als blinder Passagier mit an Bord gekommen, er will unbedingt die Insel finden, die auf der alten Schatzkarte auf einer Flaschenpost verzeichnet ist. Ausgerechnet Sirin soll ihm dabei helfen. Oh weiha, ob das wohl gut geht? Spielzeit: 30 Minuten, Altersempfehlung: ab 3 Jahre              

 

 

10. August 2018 - Personentheater und Puppenspiel

Theater des Staunens

Robin Hood

Robin HoodWer kennt sie nicht, die Sage vom edlen Räuber? Den Reichen nimmt er, um den Armen zu helfen. Patrik Lumma spielt mit grob behauenen und geschnitzten Baumstücken die Geschichte vom legendären Bogenschützen: Seine ungerechten Ächtung, sein Kampf gegen korrupte Machthaber und seine Liebe zu Lady Marian. Dabei übertreibt er nur ein ganz klein wenig. Aber was wäre das für eine Robin-Hood-Erzählung, wenn der Held nicht aus größter Lebensgefahr gerettet werden müsste? Und was wären das für kleine und große Zuschauer, die ihm nicht mit Pfeil und Bogen zu Hilfe kämen! Altersempfehlung: ab 5 Jahre                        

 

 

17. August 2018 – Magie für Kinder

Magier Claudio Gnann

Magische Kindershow

Magier Claudio GnannEin herzhaftes Lachen und strahlende Kinderaugen sind das Ergebnis dieser Zaubershow.  Alle Kinder werden in eine magische Welt mitgenommen und fasziniert. Geschickt werden Kunststücke in abenteuerliche und unterhaltsame Geschichten eingewebt und diese werden pädagogische wertvoll und magisch vorgetragen. Der Fokus liegt auf dem Mitwirken der Kinder. Nur durch dieses kann eine magische Show stattfinden und entstehen. Immer mehr werden die Kinder ein großer Teil und das Herz dieser Show. Als erfolgreich ausgelernter Erzieher fällt es dem Magier Claudio umso leichter mit Kindern umzugehen. Seile werden größer, wandern, Brieftaschen brennen, der freche Hase PiPo spielt mit den Kindern verstecken und magische Bälle vermehren sich. Spaß für alle ist garantiert. Spielzeit: 30 Minuten, Altersempfehlung: ab 5 Jahre

 

 

31. August 2018 – Personentheater und Puppenspiel

piccolo teatro espresso

Prinz Zain-el –Asnam

Prinz Zain-el-AsnamNachdem Zain-el-Asnam sein Vermögen verschleudert hat, erscheint ihm im Traum ein älterer Mann. Dessen Rat folgend, macht sich Zain mit seinem Freund und Diener Mobarek auf die Suche nach einem geheimnisvollen Schatz. Beide treffen auf ihrer Reise den Geisterkönig, von dem sie ein Geschenk erhalten.Was es mit diesem auf sich hat erfahrt Ihr in diesem Märchen! Spielzeit: 50 Minuten, Altersempfehlung: ab 6 Jahre              

                        

 

Die Veranstaltungen am Samstag beginnen um 20 Uhr, Einlass und Abendkasse ab 19.30 Uhr, die Kinderveranstaltungen am Freitag beginnen um 18 Uhr, Einlass und Abendkasse ab 17.30 Uhr. Für alle Veranstaltungen der Kinderkultur  gilt der Eintrittspreis pro Person für Erwachsene 7,-Euro und für Kinder 5,-Euro (Abendkasse zzgl. 1,-Euro

Karten sind im Tourismusbüro Pottenstein im Rathaus (Tel. 09243/70841), per Mail (info@pottenstein.de) oder an der Abendkasse erhältlich.

Vorverkauf ab sofort!

 

Regeln für junge Höhlenforscher

Achtung! Dinge die du Dir vor deiner Höhlentour unbedingt merken solltest! …mehr
Die Teufelshöhle
Hausanschrift:Pegnitzer Straße 100
91278 Pottenstein
Telefon:09243 208
E-Mail:info@teufelshoehle.de

Rundgang durch die Teufelshöhle

Wie wäre es mit einer Reise durch die Unterwelt Pottensteins?   45 Minuten etwa dauert eine Führung durch die gut ausgebaute und leicht begehbare Höhle, allerdings sind schon einige Stufen zu gehen.Zitat:  Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen (Johann Wolfgang von Goethe).400 Stufen  …mehr

Wissenswertes über Tropfsteinhöhlen

Wussten Sie…?     dass es die meisten Höhlen der Welt auf dem kleinen Gebiet der Fränkischen Schweiz gibt? Es sind über 1000 Höhlen!dass das Höhlen-Muttergestein etwa 150 Millionen Jahre alt, und die Teufelshöhle selbst geschätzte 100 Mio Jahre alt ist?dass im Sommer meistens nur die männlichen Fled …mehr

Die Erschließung der Teufelshöhle

Die Teufelshöhle blickt dieses Jahr auf 94 Jahre Erschliessung zurück.Entdeckung und Erschließung der Höhle Ausbauzeit von1922–1931Trotz der gewaltigen Eingangsöffnung zeigte die Höhle bis zum Beginn der Erschließungsarbeiten im Spätherbst 1922 nur einen Höhlengang der etwa 80m in das Berginnere rei …mehr

Anfahrt zur Teufelshöhle

Die Teufelshöhle Pottenstein liegt mitten im Städtedreieck NÜRNBERG - BAYREUTH - BAMBERG. Region Nordbayern, südlich gelegen im oberfränkischen Landkreis Bayreuth, an der Bundesstrasse B470 etwa 2 km außerhalb der Stadt Pottenstein.

Fahren Sie mit dem REISEBUS oder Ihrem AUTO?

Direkt vor der Höhle befindenen sich ausreichend Parkplätze für PKW und Bus.

Unser Tipp: Informieren Sie sich über Ihren Routenplaner: Zielort "Schüttersmühle". Für Reisende mit Navigationssystem ist die entsprechende Eingabe "91278 Pottenstein, Schüttersmühle 5".

Über die Autobahnen A9 aus Richtung Berlin-Nürnberg kommend oder über die A73 Nürnberg-Bamberg ist die Teufelshöhle Pottenstein schnell und bequem zu erreichen.

Aus Richtung Berlin oder Nürnberg:
Sie verlassen die A9 an der Anschlusstelle Pegnitz/Grafenwöhr und fahren auf der B470 (B85) in Richtung Pegnitz. An der Ampel biegen Sie links ab und folgen dem Straßenverlauf B470 (B2) Richtung Pottenstein. Nach ca. 3km biegen Sie rechts ab Richtung Pottenstein. Die Bundesstraße 470 führt Sie direkt zum Parkplatz der Teufelshöhle. (Entfernung: Autobahn - Teufelshöhle ca. 10km)

Aus Richtung Forchheim / Bamberg:
Sie verlassen die Autobahn A73 an der Anschlussstelle Forchheim und fahren Richtung Ebermannstadt (Fränkische Schweiz). Folgen Sie der B470 bis Pottenstein. Etwa 3km außerhalb der Ortsdurchfahrt von Pottenstein erreichen Sie den Parkplatz der Teufelshöhle. (Entfernung: Autobahn - Teufelshöhle ca. 35km)

Oder fahren Sie mit der Deutschen Bahn und den öffentlichen Verkehrsmitteln?

Unser Tipp: Informieren Sie sich über die Reiseauskunft der Bahn oder über den Verkehrsverbund VGN

Fahren Sie auf den Hauptlinien Nürnberg - Prag oder Nürnberg - Bayreuth bis Hauptbahnhof Pegnitz von dort bringt Sie ein Taxi [z.B.Taxi Hopf, Tel. (+49) 09243-1898;  Mobil: (+49) 174 3594017] oder der Linienbus 389 in ca. 15 min zu uns.

Die öffentliche Bushaltestelle befindet sich direkt vor der Teufelshöhle.

Im Urlaubsort Pottenstein und in der gesamten Fränkischen Schweiz umrahmt von unseren Nachbargemeinden Pegnitz, Gößweinstein, Obertrubach, Betzenstein und Waischenfeld finden Sie zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten wie Hotels, Ferienwohnungen und auch Pensionen für ein paar Tage Urlaub oder für ein wunderschönes Wochenende!

Teufelshöhle innen

Stalag ...was ???

Na...was gibt es wohl in Tropfsteinhöhlen? In Tropfsteinhöhlen gibt es....natürlich Tropfsteine. …mehr

Eintrittspreise Teufelshöhle

Führung - 45 Minuten Erwachsene (ab 16 Jahre) 5,00 €Kinder (4-15 Jahre) 3,00 €Familienkarte (Eltern mit bis zu drei Kindern, 4-15 Jahre) 13,50 €Auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten können auf Anfrage Führungen durchgeführt werden. Hierfür wir eine Mindestpauschale in Höhe von 110,00 € erhoben …mehr

Öffnungszeiten

 Wintersaison 2017/18  07.01.2018 bis 23.03.2018Führung immer sonntags jeweils um 11:00 Uhr, 12:20 Uhr, 13:40 Uhr und 15:00 Uhr Sommersaison 2018 24.03.2018 bis 04.11.2018Führungen täglich von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr - letzter Führungsbeginn: 16:30 UhrBitte beachten Sie: Führungen in der Sommersaiso …mehr

drucken nach oben