Steifling

Steifling

 

  • 20 Einwohner (Stand 2017)

  • früher Gemeinde Hohenmirsberg

  • Entfernung von Pottenstein Stadt ca. 5,5 Kilometer

 

SteiflingSteifling ist der einzigste „-ing-Ort“ im Gebiet der Großgemeinde Pottenstein. Steifling ist eine Form des mittelhochdeutschen Wortes „stoufelin“ (kleiner Stauf, aufragender Fels). 1365 wird der Ort das erste Mal als „Steifflinge“ genannt. Dort lebten Untertanen der beiden Ämter Pottenstein und Waischenfeld. Hochgerichtlich gehörte Steifling aber seit dem 15. Jahrhundert zur Fraisch Pottenstein. Während des 30-jährigen Krieges wurden die Bewohner des Dorfes Opfer einer barbarischen Grausamkeit. 1641 flüchteten 11 Steiflinger vor den Weimarischen Reitern in das nahegelegene Zahnloch, wurden jedoch von den Feinden entdeckt. Diese entfachten vor der Höhle ein Feuer, so dass die Menschen in ihrem Zufluchtsort erstickten. 1829 besaß der Ort, der wie eigens vermerkt wird, kein Wirtshaus hatte, 46 Einwohner.

Sehenswert ist heute das alte Brunnenhaus, die Hallenhöhle Zahnloch (Sandloch) und die Höhenzüge „Sieben Brüder“.

drucken nach oben